U16 siegt gegen Grünwald/Baldham

14. Mai 2017

Seit 2016 bieten die Softballerinnen der DJK Lechhausen auch jungen Mädchen die Möglichkeit in die tolle amerikanische Sportart einzusteigen. So fanden sich 12 Jugendliche im Alter von 11 – 16 Jahre für den U16 (16 Jahre und jünger) Spielbetrieb. Am vergangenen Samstag traf die junge Mannschaft auf die Spielgemeinschaft aus Grünwald und Baldham. Gespielt wurde ein Spiel über 7 Innings mit maximal 2 Stunden Spielzeit. Augsburg ging mit 18:11 Punkten als Sieger aus der Begegnung.

Jacky Schmelzer startete als Werferin für die DJKlerinnen und machte einen sehr guten Job. Im ersten Angriff konnten die Gegner zwar mit vier guten Schlägen vier Punkte vorlegen, aber Jacky Schmelzer fing einen Ball aus der Luft und schickte zwei weitere Spielerinnen per Strike Out wieder auf die Bank. Damit wechselte das Angriffsrecht und jetzt waren die Dirty Slugs am Zug Punkte zu erzielen. Obwohl es vier Spielerinnen bis zur dritten Base geschafft haben, konnten nur zwei davon in einen Punkt verwandelt werden. Die beiden anderen wurden von der Defensive beim Stehlen nach Hause erwischt und in ein Aus verwandelt. Hervorzuheben ist hier der tolle slide auf die Homebase von Celina Liewald, die damit den ersten Punkt für Augsburg erzielen konnte. Ein Flyball zur Grünwalder Pitcherin war schließlich das Dritte Aus für die Dirty Slugs.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte Augsburgs Defensive, dass sich das fleißige Training auszahlt. Ein Schlag zur Pitcherin wurde mit Wurf auf 1st Base souverän zu einem Aus verwandelt. Ein Schlag zur Second Base Spielerin Lena Schmidt brachte zwar einen Punkt nach Hause, aber auch das zweite Aus. Da die Gegner mit nur 8 Spielerinnen angereist sind, war das dritte Aus schließlich die nichtangetretene Spielerin. Im Angriff der Augsburgerinnen startete jetzt Antonia Göde. Durch einen Feldfehler konnte sie bis auf die dritte Base vorrücken. Menacher Luzia brachte mit einem kurzen Schlag die Defensive durcheinander, die sich auf die dritte Base Läuferin konzentrierte und schaffte es dadurch sicher auf die erste Base. Schläge von Jacky Schmelzer und Charlotte Hardt, sowie einige Fehlwürfe der Grünwalder Werferin unterstützten die Augsburgerinnen insgesamt sechs Punkte in diesem Spielabschnitt zu erzielen.

Das dritte Inning brachte den Oberbayern weitere zwei Punkte durch schönen Schläge von A. Ißlais und K. Zinca. Zwei weitere Schläge von L. Puchala und S. Fleischmann konnten souverän in Aus verwandelt werden. Ein weiteres Strike Out von Jacky Schmelzer läutete schließlich wieder den Angriffswechsel ein. Jetzt regnete es Punkte für Augsburg. Viele schöne Schläge ins Outfield, unter anderem von Madison Janich, Celina Liewald und Schmidt Lena brachten die Defensive Grünwalds/Baldhams ins Wanken. Neun Spielerinnen schafften alle Bases zu erlaufen zu einem Zwischenstand von 17:7.

Das vierte Inning startete gut für die Gegner. Drei schöne Schläge, davon zwei weit ins Outfield brachen drei Punkte zum 17:10. Die Dirty Slugs dagegen mussten in diesem Spielabschnitt eine Nullrunde hinnehmen. Drei souveräne Spielzüge der Gegner schickten die Augsburgerinnen postwendend zurück auf die Bank. Lediglich Antonia Göde schaffte es durch einen Fehler des gegnerischen Shortstops auf die erste Base.

Das fünfte und letzte Inning aufgrund der Zeitbegrenzung brachte noch ein Highlight des Tages. Mit einem mächtigen Schlag gelang S. Fleischmann ein In-the-park-Homerun. Leider befanden sich zu der Zeit keine Läuferinnen auf den Bases, so dass dieser Homerun nur einen Punkt für die Gegner produzierte. Ein Strikeout, ein automatisches Aus aufgrund der nur acht Feldspieler sowie ein Groundball zur Pitcherin mit Wurf auf First Base brachten keine weiteren Punkte und den Angriffswechsel. Um das Spiel mit der 7-Run Mercy Rule zu beenden, mussten die DJKlerinnen jetzt nur noch einen Punkt erzielen. Gesagt, getan. Bei einem Aus gelang es Celina Liewald mit einem Schlag zum gegnerischen Shortstop auf die erste Base zu kommen. Sie nutzte jeden kleinen Fehler aus konnte bis auf die dritte Base vorrücken. Die jüngste Spielerin der Mannschaft, Veronika Ehrenböck, verwandelte Celina Liewald durch einen schönen Schlag zum Shortstop in den Siegpunkt.
Damit endete ein sonniger, schöner Spieltag mit 18:11 für Augsburg.

Ein dank an Ralf Vogel für das Umpen, Familie Schmelzer für das Catering, Veronika Tinkl für das Scoren und allen Zuschauern für das Anfeuern. Bei jedem unserer Spieltage gibt es Würstl und Getränke zu kaufen. Schaut doch beim nächsten Spiel am Samstag 20.5. auf dem Gelände der DJK Lechhausen vorbei. Unsere Nachwuchsmannschaft ist die Zukunft des Softballs und freut sich über eure Unterstützung.


Kommentar verfassen