Doppelsieg in der Landesliga

Landesligs Dirty Slugs
7. Mai 2017

Die Dirty Bandits, bestehend aus der Nachwuchsmannschaft der Augsburg Dirty Slugs und den Gröbenzell Bandits, trafen am vergangenen Samstag auf die Landesligamannschaft der Regensburg Legionäre.

Auf die startende Werferin Jacqueline Schmelzer konnten die Regensburgerinnen zwei gute Schläge verbuchen und verwandelten damit 4 ihrer Läuferinnen in Punkte. Die Defensive der Dirty Bandits war noch nicht ganz wach, so dass es Jacqueline Schmelzer war, die schließlich mit drei Strike Out das Inning beendete. Regensburg startete Fischer Ramona als Werferin. Die noch sehr junge Pitcherin hatte Probleme die Strikezone zu treffen und schickten ein Spielerin der Dirty Bandits nach der anderen per Walk auf die Base. Vier Hit-by-pitches und 16 Punkte und zwei Aus später wurde sie von Ihrer Kollegin Donhauser Lucy ersetzt. Ein Schlag zum Shortstop von Hannah Müller brachte für die Regensburgerinnen schließlich das erlösende dritte Aus.
Trotz vier Walks und einem Hit für Regensburg ließ die Defensive der Spielgemeinschaft Gröbenzell/Augsburg nur 3 Punkte im zweiten Inning zu. Zwei schöne Spielzüge des Shortstops Celina Liewald verhinderten weitere Punkte. Schließlich beendete Hanna Müller mit einem gefangenen Flyball das Inning. In der Offensive konnten die Dirty Bandits nicht mehr so viel punkten wie im ersten Abschnitt. Die Schläge waren nicht weit genug, so dass das Infield der Regensburgerinnen leichtes Spiel mit Ihren schönen Würfen auf die erste Base hatten.
Beim Zwischenstand von 18:7 für Augsburg/Gröbenzell übernahm Müller Leonie die Pitcher Position. Der Einsatz währte kurz, denn nach einem Walk schickte sie zwei Gegner direkt per Strikeout wieder zurück auf die Bank. Einen Punkt konnten die Regensburgerinnen allerdings aufgrund eines Wild Pitches erzielen. Ein Ground-Out von Romina Rodriguez auf Hannah Müller beendete schließlich das Inning.
Für einen vorzeitigen Spielabbruch aufgrund der 15-Run-Mercy Rule mussten die Dirty Bandits noch fünf Punkte erzielen. Gesagt, getan…Die Konzentration der Regensburger Werferin ließ nach und die ersten vier Spielerinnen der Dirty Bandits kamen per Walk auf die Base. Zwei Strikout und weitere drei Walks später hatten die Augsburgerinnen/Gröbenzellerinnen die nötigen fünf Punkte zum Endstand von 23:8 erzielt.

Das zweite Spiel des Tages startete Hannah Müller für die Dirty Bandits und wiederum Donhauser Lucy für Regensburg. Ein Fehler in der Defensive und zwei gute Schläge von Carina Dirscherl und Ramona Fischer aus Regensburg, brachten die Legionäre mit zwei Punkten in Führung. Hannah Müller bewahrte allerdings die Ruhe und beendete das Inning mit einem Flyout und zwei Strike Out.
Die Offensive der Dirty Bandits startete schwach und brachte einfach keine Schläge über das Infield. Regensburg hatte leichtes Spiel und ließ mit schönen Infield Spielzügen keinen Punkt zu. Hanna Müller war es wieder auf Seiten der Dirty Bandits, die den Gegnern kaum eine Chance ließ auf die Bases zu kommen. Wiederum beendete sie selbst mit zwei Strikeout und einem Flyout das Inning.
In der Offensive lief es jetzt besser. Die Werferin aus Regensburg gab einige Walks ab und Schläge von Daniela Erdl und Hannah Müller produzierten schließlich sechs Punkte für die Dirty Bandits. Und wieder war es Hannah Müller die Regensburg zum Verzweifeln brachte. Ein Groundout und zwei Strikout später war für sie wieder das Inning beendet. Regensburg kämpfte weiter. Nur einen Punkt ließen sie im dritten Spielabschnitt zu. Lucy Donhauser konnte zwei Groundballs zu Aus verwandeln und ein Strikeout für sich verbuchen. So stand es nach drei Spielabschnitten 7:2 für die Gastgeber.
Den Sieg ließ sich Hannah Müller nicht mehr nehmen. Ein Flyout zum Shortstop Celina Liewald und zwei Strikout brachten wieder keine Punkte für Regensburg. Ein Pitcherwechsel auf Seiten Regensburgs zu Hagg Barbara brachte für die Dirty Bandits wieder einige Walks. So waren es schließlich Carola Nader, Hannah Müller und Jacqueline Schmelzer und einige Wild Pitches der Regensburger Pitcherin die weitere sieben Punkte für die Dirty Bandits auf das Scoreboard brachten. Damit endete das Spiel vorzeitig bei einem Punktestand von 14:2…. eigentlich hätte schon bei 12:2 Schluß sein müssen, aber alle auf dem Feld haben das verplant 😉
Gratulation an Hannah Müller, die 8 Strikouts bei 17 At Bats verbuchen konnte.
Gratulation an Luzia Menacher, die ihr erstes Spiel bestritten und ihren ersten Punkt ihrer Softballkarriere erzielt hat.


Kommentar verfassen