Dirty Slugs Augsburg 2017 in der Bundesliga

Nach dem  sechsten Titelgewinn
in Folge stellte sich, wie schon in den vergangenen Jahren, auch nach dieser
Saison die große Frage: Bundesliga – ja oder nein?  Aus finanziellen, organisatorischen und
personellen Gründen hatten sich die Softballerinnen der DJK Lechhausen in der
Vergangenheit immer wieder dagegen entschieden. Seit dem Winter 2015 wurde hart
daran gearbeitet die Voraussetzungen für
einen Wiederaufstieg in die höchste deutsche Spielklasse zu schaffen. Neben der
Gründung einer Nachwuchsmannschaft spielten dabei vor allem die Verstärkung des
Trainerstabes sowie ein solider Finanzierungsplan die Hauptrolle. Vor allem
durch gute Teamarbeit konnten die Dirty Slugs am Ende der vergangenen Saison
nicht nur sportliche Erfolge feiern, sondern fanden sich auch in der
glücklichen Situation alle Lizenzkriterien der Bundesliga erfüllen zu können.
Somit stand einem Aufstieg nichts mehr im Wege und die Augsburger
Softballerinnen treten 2017 im Softball Oberhaus an. Trotzdem ist die Arbeit
damit nicht beendet. Die Sponsorensuche läuft auf Hochtouren und auch sportlich
müssen sich die Dirty Slugs weiterentwickeln. Am 09.November startet das
Wintertraining und damit die Vorbereitung auf die kommenden Herausforderungen.

Letzter Spieltag der U13

Schälchli Chemie rüstet U13 Softballerinnen mit Catcherausrüstung und Helmen aus.
Der letzte Spieltag der U13 steht am 25.09.2016 in Freising an. Dort trifft die junge Mannschaft auf Gegner aus Regensburg, Freising, Baldham und Haar.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Schälchli Chemie GmbH für die Unterstützung in dieser Saison bedanken. Veronica Schälchli hat unsere Softball Nachwuchsmannschaft mit Helmen und der Catcher Ausrüstung ausgestattet.

Dirty Slugs holen den sechsten Titel in Folge

Dirty Slugs - Haar Disciples 2

Zweiter Sieg der U13

Kampf um die Tabellenspitze

Die Dirty Slugs kehren mit zwei Siegen aus Regensburg zurück und haben sich damit an die Spitze der Bayernliga Tabelle gekämpft. 
Im ersten Spiel konnten die Softballerinnen der DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V. konstant Punkte erarbeiten und ihre frühe Führung über das ganze Spiel hinweg ausbauen. Eine sehr konstante Defensive um Pitcherin Sibylle Konrad und Catcherin Gabriela Holland ließ den Gastgebern wenig Raum. Bei einem Endstand von 10:2 wurde das Spiel im sechsten Inning vorzeitig beendet.
Mit unveränderter Aufstellung starteten die Schnecken in die zweite Begegnung des Tages. Nun waren es die Legionärinnen, die sofort in Führung gingen und die Augsburger in  Zugzwang brachten. In einem packenden Softballspiel zeigten beide Mannschaften ihr Können. Im fünften Inning zeigte die Anzeigentafel ein leistungsgerechtes 2:2. Erst in den letzten beiden Innings konnten sich die Dirty Slugs mit sehr konzentriertem Einsatz nochmal 4 Punkte erarbeiten.  Die gefährliche Offensive des jungen Regensburger Teams konnte ebenfalls einen weiteren Punkt erlaufen, musste sich aber dennoch am Ende mit 6:3 geschlagen geben. 
In zwei Wochen, am 03.07., treffen die Augsburg Dirty Slugs zu Hause auf die Freising Grizzlies. Über zahlreiche Besucher auf dem Gelände der DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V. freuen wir uns sehr.

Wetter, Walks und Wins

Nach einigem Hin und Her entschieden sich die Schnecken den
Spieltag am vergangenen Sonntag trotz miserabler Wettervorhersage stattfinden
zu lassen. Auch der Gegner aus Ingolstadt wollte die Anfahrt trotz schlechter
Aussichten auf sich nehmen.

Erfolgreicher zweiter Spieltag der U13

Am 4. Juni reiste die Nachwuchsmannschaft der Dirty Slugs zusammen mit den Haar Disciples nach Schwaig. Beim zweiten Spieltag ging es dort gegen Mannschaften aus Regensburg, Baldham und Grünwald.

 Team Augsburg/Haar

Augsburg/Haar startete um 12 Uhr gegen die bereits bekannten Regensburg Legionäre. Diesmal sollte es ein Sieg werden. Auf Seiten Augsburg machte Jacky Thaler ihr Debüt als Pitcherin und zeigte dabei eine gute Leistung. Ganz im Gegensatz zum Spiel gegen Regensburg in Augsburg/Haar von 3 Wochen, konnten diesmal in fast jedem Inning drei Aus zum Wechsel des Angriffsrechts produziert werden. Im Nachwuchs wird auch nach kassieren von 5 Punkten Angriff und Verteidigung gewechselt. Das war vor 3 Wochen in fast jedem Spielabschnitt der Fall. Beide Mannschaften zeigten eine sichtlichte Leistungssteigerung seit dem letzen Aufeinandertreffen. So stand es nach Ablauf der Spielzeit von einer Stunde 8:8 und es ging in die Verlängerung. Regensburg schaffte durch aggresives Baserunning und schöne Schläge in dem letzen Inning fünf Punkte, während die Schnecken/Disciples nur einen Punkt erlaufen konnten. So endete das Spiel mit 13:9 zugunsten Regensburg. 

Erster Spieltag der U13

Am 7.5. fand der erste Spieltag der U13 (alle Spielerinnen sind 13 Jahre und jünger) in Augsburg statt. Das neue Nachwuchsteam der Augsburg Dirty Slugs wird von Gabriela Holland, Denise Birk und Daniela Schälchli trainiert. Obwohl sich der Gegner Regensburg an diesem sonnigen Samstag zwei Siege sicherte, gingen im Grunde beide Teams als Sieger vom Feld. Augsburg konnte mit Madison Janich den ersten Punkt für den Nachwuchs in einem offiziellen Spiel erzielen. Die Augsburgerinnen starteten mit zehn Spielerinnen und hatten fünf Spielerinnen zusätzlich als Verstärkung aus Haar.

Die Haarer Mädels kannten bereits einige Lieder die im Dugout zum Anfeuern der Mitspielerinnen gesungen werden. Schnell lernten die Augsburgerinnen die Texte und feuerten damit die Mitspielerinnen an. Es herrschte eine super Stimmung im Dugout.

Die meisten der Augsburger Spielerinnen spielen erst seit Februar Softball. Die harte Arbeit beim Feilen an der Technik und die Vermittlung der Spielregeln durch die Coaches Holland und Schälchli trug Früchte. Nur die Position des Pitchers ist noch nicht optimal besetzt. Die Position ist eine der schwierigsten im Softball und erfordert Jahre sie zu erlernen. Aber bei einem Kader von 14 Spielerinnen sollte sich auch hier für die Zukunft jemand finden. Mit Shirin Nkayilu und Madison Janich ist die Postion des Catchers schon gut besetzt.

Schnecken noch nicht in Topform

Die erste Begegnung der Saison gegen die Freising Grizzlies stellte die Schnecken gleich vor einige Herausforderungen. Mit Tabea Seegenschmiedt (2B) , Michelle Seifert (SS,C)  und Pia Konrad (2B, P) fielen gleich drei Stammspieler aus. Somit musste das gesamte Infield umgestellt werden. Im Pitcherskreis startete, die aus der Babypause zurückgekehrte, Sibylle Konrad. Bei den Gegnern begann Ute Lautenbacher als Werferin.

Im ersten Spiel des Tages konnten die Schnecken aus Lechhausen immer nur kurzzeitig ihr Können aufblitzen lassen. Es gelang ihnen nicht die Freisinger Defensive dauerhaft in Bedrängnis zu bringen. Im Gegenzug schafften es die Bären immer wieder mit guten und glücklichen Schlägen auf die Base. Im Laufe des Spiels erliefen beide Mannschaften konstant Punkte. Nach 2 Stunden 10 Minuten hatten am Ende die Freisinger den Sieg auf ihrer Seite und konnten die Begegnung mit 9:6 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gab Regina Guth für die Gastgeber ihr  Bayernliga Debut im Kreis. Für Freising startete Steffi Graml. Beide Werferinnen fanden nicht gleich ins Spiel und so gelangen auf beiden Seiten schon in den ersten Innings einige Punkte. Schnell gerieten die Schnecken jedoch auch in dieser Begegnung in Rückstand und konnten auch durch drei Pitcherwechsel das Spiel nicht mehr drehen. Vroni Listl beendete für Freising die Partie und am Ende mussten sich die Slugs mit 16:9 nach 2 Stunden und 28 Minuten geschlagen geben.

Pages

Subscribe to Dirty Slugs Softball - Augsburg RSS